ÜBER MICH

ÜBER MICH


Moin moin, ich bin Judith Lefey.


Die beste Schule ist das Leben.

Heute lebe ich in Freiheit auf allen Ebenen. 

Aber das war natürlich nicht immer so. Es war ein steiniger Weg durch viele Täler der Tränen und Verzweiflung.

Er brachte mich in die mentale Meisterschaft und innere Stärke und in meine Berufung.

Ich werde Dir ein bisschen aus meinem Leben erzählen und vor Allem, wie ich es geschafft habe, von der Dunkelheit ins Licht zu wechseln.

MEINE GESCHICHTE

Das Leben ist der beste Lehrer und meines ist wie ein Bootcamp.

Schon ziemlich früh ist meine kleine Welt zum ersten Mal zusammen gebrochen.


Meine ersten Lebensjahre habe ich bei den Zeugen Jehovas verbracht.  Für mich bedeutete es die totale Kontrolle und viele Einschränkungen. Zum Beispiel durfte ich keine Freunde haben, die nicht bei den Zeugen Jehovas waren.

Die Gehirnwäsche hatte ich praktisch mit der Muttermilch aufgesogen. Mein Vater war dazu noch überaus streng.


Ich hatte ständig Angst Fehler zu machen und war sehr sehr schüchtern. Selbst in der Schule, wenn mich ein Lehrer ansprach, bin ich immer gleich rot geworden.


Mit der Scheidung meiner Eltern brach dann mein Weltbild zusammen. Alles woran ich geglaubt hatte, war plötzlich nicht mehr richtig. Dadurch war ich noch mehr verunsichert.


Als Jugendliche hatte ich dann Depressionen und dazu noch ein Weltuntergangstrauma. Ich hatte wenig Freunde, da ich nicht gelernt hatte, wie man Beziehungen aufbaut. Das waren sehr düstere Zeiten.

Trotzdem war ich aber immer irgendwie optimistisch.

Je älter ich wurde, desto intensiver wurde dieses Gefühl:

"Das  kann nicht alles gewesen sein, da muss noch mehr sein." Also habe ich mich durchgekämpft und auf die Suche gemacht.

Ich habe unzählige spirituelle Bücher verschlungen und angefangen zu meditieren.  Dabei fühlte ich zum ersten Mal Energien in meinen Händen.

Das war vor 20 Jahren.


Auch die Jahre danach war mein Weg verdammt steinig. Ich hatte mit etlichen inneren Dämonen zu kämpfen. Aber ich spürte immer, dass es sich lohnen würde und dass ich stärker werden würde. Und genau so war es auch. Es wurde nicht leichter, aber ich wurde stärker.


Der große Knall kam am 22.06.2019. An diesem Tag habe ich mein rechtes Augenlicht bei einem Augeninfarkt verloren.

Aber weißt Du was, ich habe nicht einmal deswegen geweint. Und weißt Du warum? Weil ich eine Heilmöglichkeit finden werde, denn ALLES ist möglich!


Außerdem bin ich froh noch am Leben zu sein. Es hätte auch ganz anders ausgehen können...

Und ich bin trotzdem glücklich, denn Glück ist eine Frage der inneren Einstellung...

Meine Bestimmung

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Spiritualität und Bewusstsein.

Damals hätte ich niemals gedacht, dass ich mit meinen Fähigkeiten meinen Lebensunterhalt verdienen könnte.

Und nun tue ich es jeden Tag, da ich inzwischen weiß, dass uns nur unser Verstand die Grenzen setzt.

Das ist das beste Beispiel für 

Alles ist möglich!


Und Du kannst das auch!

Meine Bestimmung ist es, Menschen auf ihrem Weg ein Stück zu begleiten und mit Rat und Tat und Energie zur Seite zu stehen.


Ich liebe meinen Job!!!

Meine Arbeit

Ich arbeite mit den Menschen ausschließlich intuitiv.

Durch meine Hellsichtigkeit und Hellfühligkeit nehme ich Verbindung auf. 

Sobald ich jemanden kennenlerne, (das funktioniert auch über die Ferne z.B. am Telefon) spüre ich intuitiv, was zu tun ist.

Meine vielfältigen Ausbildungen und Einweihungen haben mir Zugang zu den unterschiedlichsten Techniken, Energien und Frequenzen gewährt:


Energetikerin

Atlantische Hohepriesterin

Reiki I Grad

Il-Do® Körperkerzen